Friedrich Elchlepp, Manfred Kretzschmar

Auf Kollisionskurs

Die Verhandlungen der DDR-Seekammer
Cover: Auf Kollisionskurs
Ingo Koch Verlag, Rostock 2000
ISBN 9783935319027
Gebunden, 373 Seiten, 30,58 EUR

Klappentext

Mit 150 Abbildungen und Karten. Kollisionen, Untergänge, Brände, Maschinenstörungen und andere Havarien ereigneten sich auf Schiffen der Handels-, Fischerei- und Technischen Flotte der DDR. Diese dramatischen Vorkommnisse sind Gegenstand der Verhandlungen der Seekammer der DDR gewesen.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20.06.2001

Sämtliche Havarien der zivilen DDR-Seefahrt sind in diesem Buch dargestellt, in teilweise beeindruckender Fachsprache und mit genauen Karten, Photos, Skizzen usw. vom Unglücksverlauf versehen, so dass Wolfgang Schuller bei der Lektüre gelegentlich romantische Schauer über den Rücken laufen, wenn von "so schön geheimnisvollen Dingen" wie "gieren" oder "freischwoien" die Rede ist. Als Unglücksursache galt stets: menschliches Versagen, und darum fahndet der Rezensent zunächst vergeblich nach DDR-Spezifika, bis ihm aufgeht, dass solche eher durch explizite Nichterwähnung hervorstechen, was beispielsweise die militärische Absicherung auf See oder den Begleitschutz durch Sicherheitsleute angeht. Nur indirekt kommen solche Dinge zur Sprache, vermeldet Schuller, wenn zum Beispiel Fischkutter aus Unkenntnis Schiffsverbände der Volksmarine durchbrochen hätten. Das mag, vermutet der Rezensent, am beruflichen Werdegang der Autoren liegen, die zunächst in der NS-Kriegsmarine und später in der DDR-Volksmarine gedient hätten.