Dirk Baier, Klaus Boehnke, Susanne Rippl

Europa auf dem Weg nach rechts?

EU-Osterweiterung und ihre Folgen für politische Einstellungen in Deutschland - eine vergleichende Studie in Deutschland, Polen und der Tschechischen Republik
Cover: Europa auf dem Weg nach rechts?
VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2007
ISBN 9783531146911
Kartoniert, 202 Seiten, 28,90 EUR

Klappentext

Unter Mitarbeit von Angela Kindervater und Andreas Hadjar. Die vorliegende Studie analysiert die Konsequenzen der EU-Osterweiterung nicht auf der Ebene von politischen Institutionen oder ökonomischen Rahmenbedingungen, sondern versucht, sozialpsychologische Auswirkungen genauer zu betrachten. Dabei stehen Desintegration, Ängste und Bedrohungserleben als potentielle Katalysatoren rechter Einstellungen im Zentrum des Interesses. Repräsentative Studien in Deutschland und in den Grenzregionen Polens und der Tschechischen Republik erlauben eine international vergleichende Analyse der Situation aus der Sicht der betroffenen Bürger.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.06.2007

Instruktiv findet Rezensent Manfred Funke diese Untersuchung von Susanne Rippe, Dirk Baier und Klaus Boehnke über die Auswirkungen der EU-Ost-Erweiterung auf das Selbst- und Fremdbild von Tschechen, Polen und Deutschen. Die auf zahlreichen Interviews basierenden Analysen legen Funke zufolge die Annahme nahe, die EU-Ost-Erweiterung führe zu einer Stärkung rechtsextremer, nationalistischer, fremdenfeindlicher und antisemitischer Einstellungen. Dabei unterstreicht er zugleich die Warnung der Autoren vor allzu schematischen Annahmen. Kritisch betrachtet er demgegenüber den bisweilen recht lässigen Umgang der Autoren mit "Tonnenbegriffen" wie Autoritarismus, Nationalismus, Extremismus.