Clemens Alexander Wimmer

Der Gartenkünstler Peter Joseph Lenné

Eine Karriere am preußischen Hof
Cover: Der Gartenkünstler Peter Joseph Lenné
Lambert Schneider Verlag, Darmstadt 2015
ISBN 9783650401298
Gebunden, 224 Seiten, 29,95 EUR

Klappentext

Peter Joseph Lenné (1789-1866) ist der wohl bedeutendste Gartenkünstler Deutschlands. Er gestaltete hunderte von Anlagen wie Sanssouci, die Pfaueninsel und den Berliner Tiergarten und lieferte Pläne bis nach Aachen, Königsberg und Wien. Clemens Alexander Wimmer schildert den Aufstieg des ehrgeizigen Hofbeamten, der sich geschickt gegen einflussreiche Konkurrenten durchsetzt und rasch die Gunst der preußischen Könige erobert. Vor dem Hintergrund einer bewegten Epoche zwischen Revolution und Restauration porträtiert er Lenné als komplexen Charakter, der in seinem rastlosen Arbeitseifer auch Konflikte nicht scheut. Erstmals wurde für diese Biografie der Nachlass lückenlos ausgewertet und Peter Joseph Lenné und seine Nachwirkung einer kritischen Neubewertung unterzogen.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.01.2016

Frank Maier-Solgk liest Clemens A. Wimmers Biografie über die "Primadonna der Gartenbaukunst" mit Interesse. Dass Lennés Ruf vor allem auf Ehrgeiz und Mythenbildung beruht, lernt er von Wimmer, der ihm manches geschönte Detail klarstellen und den rheinischen bzw. späteren preußischen Kontext der Lenné-Dynastie ausleuchten kann und eine psychosoziale Analyse der Lennéschen Erfolgsgeschichte liefert. Wimmers für Maier-Solgk nachvollziehbare Kritik und seine "anschauliche" Schilderung der Verhältnisse am Potsdamer Hof lassen den Rezensenten am Ende dennoch ratlos zurück über die Botschaft des Buches. Gegen den Strich gelesen, meint Maier-Solgk, ergibt Wimmers Charakterstudie nämlich das Bild eines durchsetzungsstarken und im Berliner Kompetenzgewirr geschickt agierenden Mannes von großer Modernität.