Christiane Lahusen (Hg.), Christoph Markschies (Hg.)

Zitat, Paraphrase, Plagiat

Wissenschaft zwischen guter Praxis und Fehlverhalten
Cover: Zitat, Paraphrase, Plagiat
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2015
ISBN 9783593504674
Taschenbuch, 339 Seiten, 34,90 EUR

Klappentext

Wissenschaftliches Fehlverhalten - ein individualethisches Problem? Dass viel mehr dahinter steckt, zeigt die interdisziplinäre Arbeitsgruppe "Zitat und Paraphrase" der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Der Band versammelt Beiträge zur historischen Entwicklung der Belegkultur, zur Frage von Urheberschaft und Originalität in der Wissenschaft sowie zu Problemen des wissenschaftlichen Fehlverhaltens in Natur und Geisteswissenschaften.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.02.2016

Milos Vec lobt sich den von Christiane Lahusen und Christoph Markschies herausgegebenen Sammelband, der Beiträge zum Thema Zitierstandards und Plagiatsprophylaxe in den Wissenschaften beinhaltet. Anhand von Selbstbeschreibungen aus Fächern und Methoden bekommt Vec einen Eindruck von der Vielfalt der sozialen und moralischen Standards. Allerdings vermutet er, die Autoren gingen teils von mehr Klarheit und Rationalität bei den entsprechenden Normen aus, als tatsächlich vorhanden ist. Über vergangene Wissenschaftsnormen informieren ihn u. a. Christoph Markschies (Bibelwissenschaften) und Peter Gaehtgens (Medizin) auf interessante Weise. Und auch den Lösungsvorschlägen der Beiträger, die von neuen Normierungen und Sanktionen bis zum systematischen Aufkochen alter, unbeachteter Texte reichen, lauscht der Rezensent mit Gewinn.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet