Belinda McKeon

Zärtlich

Roman
Cover: Zärtlich
Ullstein Verlag, Berlin 2016
ISBN 9783550081286
Gebunden, 448 Seiten, 22,00 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Eva Bonné. Als Catherine und James sich kennenlernen, ist es Seelenverwandtschaft von Anfang an. Beide sind sie aus der irischen Provinz in die aufregende und liberale Stadt Dublin gekommen, Catherine als Studentin der Literaturwissenschaft, James, um Fotograf zu werden, und beide stürzen sich mit derselben Neugier und Leidenschaft ins Leben. Doch während Catherine in ihrer neuen Umgebung aufblüht, ist es für James selbst im vermeintlich offenen Klima der Großstadt unmöglich, zu seiner Homosexualität zu stehen. Sein Geheimnis schweißt die beiden noch enger zusammen, aber dann verliebt sich Catherine in James, auch wenn sie ahnt, dass ihre Liebe aussichtslos. Beide verstricken sich immer haltloser in eine von widersprüchlichen Gefühlen geprägte obsessive Beziehung und steuern sehenden Auges auf eine emotionale Katastrophe zu.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Rundschau, 04.01.2017

Wie eine ganz normale Liebesgeschichte sieht es zunächst noch aus und ist doch so viel komplexer, schreibt Rezensentin Sylvia Staude. Denn was als Freundschaft zwischen dem jungen selbstbewussten Künstler und der noch jüngeren Literaturstudentin beginnt, wird kompliziert, als sich das Mädchen verliebt und der Junge seine Homosexualität gesteht, lesen wir. Das mag dramatisch klingen, ist es aber kaum, lobt die Rezensentin. Angenehm unaufgeregt und doch voller "kleiner, spannender Wahrheiten" ist der zweite Roman der irischen Autorin, meint Staude, staunt über grandiose Dialoge, gelungene Nuancen und freut sich über einen rundum lesenswerten Roman.