Sabri Mussa

Sabri Mussa wurde 1932 in Damiette (Ägypten) geboren. Nach dem Studium der schönen Künste schrieb er als Journalist für verschiedene Zeitschriften in Kairo und Bagdad. 1958 brachte er einen Erzählband heraus. Sein erster Roman, "Affäre halber Meter", erschien 1962. Der Durchbruch als Schriftsteller gelang ihm 1973 mit "Saat des Verderbens". Das Buch wurde von den Kritikern als Meilenstein der modernen arabischen Literatur gelobt und zählt auch heute noch zu den besten zeitgenössischen arabischen Romanen. Das Werk des in Kairo lebenden Autors umfasst Romane, Erzählungen, Essays sowie Drehbücher.

Sabri Mussa: Affäre halber Meter. Eine ägyptische Liebesgeschichte

Cover: Sabri Mussa. Affäre halber Meter - Eine ägyptische Liebesgeschichte. Lenos Verlag, Basel, 2004.
Lenos Verlag, Basel 2004
Aus dem Arabischen von Hartmut Fähndrich. Liebe auf den ersten Blick: Bei der Vollbremsung eines überfüllten Autobusses in der Kairoer Innenstadt stoßen ein junger Angestellter und eine Studentin zusammen.…

Sabri Mussa: Saat des Verderbens. Roman aus der Wüste

Cover: Sabri Mussa. Saat des Verderbens - Roman aus der Wüste. Lenos Verlag, Basel, 2003.
Lenos Verlag, Basel 2003
Aus dem Arabischen von Regina Karachouli. Nicola, den rastlos suchenden Abenteurer, können auch eine hinreissend schöne Frau und ihr gemeinsames Kind nicht an einem Ort festhalten. Doch als der Bergbauingenieur…