Paul Ginsborg

Paul Ginsborg, geboren 1945 in England, ist Professor für Neuere Europäische Geschichte an der Universität Florenz und hatte zuvor einen Lehrstuhl für Europäische Geschichte am Churchill College in Cambridge inne. Er ist ein ausgewiesener Kenner der italienischen Geschichte und Autor einer Vielzahl von Sachbüchern zu historischen Themen. Zu seinen zahlreichen Publikationen zählt unter anderem eine große Geschichte der italienischen Gesellschaft und Politik von 1943 bis heute.

Paul Ginsborg: Die geführte Familie

Cover
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2014
ISBN 9783455503296, Gebunden, 752 Seiten, 38.00 EUR
Aus dem Englischen von Heike Schlatterer, Ursula Held und Norbert Juraschitz. Wie tief drangen die Diktaturen des zwanzigsten Jahrhunderts ins Private ein? Wie stark versuchten neue Ideologien die Familie…

Paul Ginsborg: Italien retten

Cover
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2011
ISBN 9783803126559, Broschiert, 144 Seiten, 10.90 EUR
Aus dem Italienischen von Friederike Hausmann und Rita Seuß. Was ist 150 Jahre nach der Gründung aus Italien geworden? Können die Ideen, die damals zur Einigung geführt haben, das heutige Italien retten?…

Paul Ginsborg: Wie Demokratie leben

Cover
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2008
ISBN 9783803125811, Kartoniert, 126 Seiten, 9.90 EUR
Aus dem Italienischen von Friedrike Hausmann. Ausgehend von einem fiktiven Dialog zwischen John Stuart Mill und Karl Marx, stellt sich Ginsborg den notwendigsten Fragen der Demokratie heute. Unsere Demokratien,…

Paul Ginsborg: Berlusconi

Cover
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2005
ISBN 9783803124975, Taschenbuch, 192 Seiten, 11.90 EUR
Seit Berlusconis Ministerpräsidentschaft wird über die Frage gestritten: Handelt es sich um einen italienischen Sonderfall von Klientelwirtschaft und Bestechung - oder ist Italien der smarte Vorreiter…