Buchautor

Norbert C. Kaser

Norbert C. Kaser geboren am 19. April 1947 in Brixen, aufgewachsen in Bruneck (Südtirol). Ärmliche Verhältnisse und schwere Krankheit (Nierenleiden) in der Jugend. Besuch des Lyzeums, Scheitern bei der Matura 1966. Aushilfslehrer. Erste Gedichte. 1968/69 Frater im Kapuzinerkloster Bruneck. 1969 Ablegung der Matura, Universitätsstudium (Kunstgeschichte) in Wien. 1970 Ferienjob in Norwegen. 1971 Studienabbruch, Rückkehr nach Bruneck. Hilfslehrer in verschiedenen Orten. 1973 bis 1975 Bergschullehrer in Flaas. 1975 Spitalsaufenthalt in einer Nervenklinik in Verona. 1976 Eintritt in die Kommunistische Partei Italiens und Austritt aus der katholischen Kirche. 1977 Kuraufenthalt in Bad Berka (Deutschland). Norbert C. Kaser stirbt am 21. August 1978 in Bruneck an einem Lungenödem als Folge einer fortgeschrittenen Leberzirrhose.

Norbert C. Kaser: mein haßgeliebtes bruneck. Ein Stadtporträt in Texten und Bildern

Cover
Haymon Verlag, Innsbruck 2017
ISBN 9783709972830, Gebunden, 216 Seiten, 18.60 EUR
Herausgegeben von Joachim Gatterer; mit zahlreichen Schwarzweiß-Fotografien. Zu Lebzeiten galt der mit 31 Jahren verstorbene Schriftsteller in seiner Heimatstadt Bruneck als gescheiterte Existenz. Dieser…

Norbert C. Kaser: Elementar. Ein Leben in Texten und Briefen

Cover
Haymon Verlag, Innsbruck 2007
ISBN 9783852185323, Gebunden, 176 Seiten, 16.90 EUR
Ausgewählt von Raoul Schrott. Dichter und Provokateur, Kapuziner und Kommunist, Volksschullehrer, der kleine Prosaminiaturen für "seine Kinder" verfasste, und Trinker, der seinen Rotwein mit Gedichten…