Maurizio Maggiani

Maurizio Maggiani wurde 1951 in Castelnuovo Magra geboren. Er lebt heute in La Spezia. Er hat als Gefängnislehrer, Lehrer für blinde Kinder, Fotograf, Cutter, Regieassistent, in der Werbung und in der Stadtverwaltung gearbeitet. "Der Mut des Rotkehlchens" (ital. 1995 / dt. 1996), Maggianis vierter Roman, wurde in Italien mit dem Premio Viareggio und dem Premio Campiello ausgezeichnet. "Königin ohne Schmuck" erschien 1998 bei Feltrinelli und erhielt die Preise Stresa und Alassio 100 libri.

Maurizio Maggiani: Himmelsmechanik. Roman

Cover: Maurizio Maggiani. Himmelsmechanik - Roman. Edition Nautilus, Hamburg, 2012.
Edition Nautilus, Hamburg 2012
Aus dem Italiensichen von Andreas Löhrer. Der Roman ist eine Hommage an die Menschen, die in den Wäldern und Tälern des Apennin seit Jahrhunderten ein freies Leben führen, das sich jeglicher Obrigkeit…

Maurizio Maggiani: Reisende in der Nacht. Roman

Cover: Maurizio Maggiani. Reisende in der Nacht - Roman. Edition Nautilus, Hamburg, 2007.
Edition Nautilus, Hamburg 2007
Aus dem Italienischen von Andreas Löhrer. Ein italienischer Vogelforscher sitzt mitten in der Sahara, »"am Arsch der Welt", und wartet auf den Durchzug der Schwalben. Die Zeit verbringt er mit einer Gruppe…

Maurizio Maggiani: Die Liebe ist ein Schwindel. Liebesgeschichten

Cover: Maurizio Maggiani. Die Liebe ist ein Schwindel - Liebesgeschichten. Edition Nautilus, Hamburg, 2004.
Edition Nautilus, Hamburg 2004
Aus dem Italienischen von Egon Günther. In seiner klaren, poetischen Sprache beschreibt Maggiani, dass man sich nur umschauen und in sein eigenes Herz tauchen muss, um die Liebe in den verschiedensten…

Maurizio Maggiani: Königin ohne Schmuck. Roman

Cover: Maurizio Maggiani. Königin ohne Schmuck - Roman. Edition Nautilus, Hamburg, 2001.
Edition Nautilus, Hamburg 2001
Aus dem Italienischen von Andreas Löhrer. Mit weitem Horizont, sehr hell, nach Safran und Kohle duftend, voller Winkel und Geheimnisse - das war Genua zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Diese vitale Hafenstadt…