Lea Haller

Lea Haller, geboren 1977, hat in Zürich und Hamburg Sozial- und Wirtschafts­geschichte, Volkskunde und deutsche Sprachwissenschaft studiert und ist seit 2007 Assistentin an der Professur für Technikgeschichte der ETH. Forschungsaufenthalte führten Lea Haller ans Collegium Budapest (2010) und ans New Europe College Bukarest (2011).

Lea Haller: Cortison. Geschichte eines Hormons, 1900-1955

Cover: Lea Haller. Cortison - Geschichte eines Hormons, 1900-1955. Chronos Verlag, Zürich, 2012.
Chronos Verlag, Zürich 2012
Wie kam es dazu, dass ein Hormon zur Therapie einer Reihe chronischer Krankheiten eingesetzt wird? Dieses Buch zeichnet die Konstellationen und Problemlagen nach, die das Entstehen von Cortison ermöglicht…