Johannes Schenk

Johannes Schenk, geboren 1941 in Berlin, nach dem Besuch einer Dorfschule sechs Jahre Seemann auf elf verschiedenen Motorsegelschiffen und Frachtdampfern. Fuhr 1962 mit einem zum Segler umgebauten Rettungsboot nach Casablanca, arbeitete als Takler und Schiffsreparierer. 1963 nach Berlin, dort Gärtner, Tellerwäscher, Steineleger, Buchhändler, Bühnenarbeiter. Gründete 1969 mit Freunden das "Kreuzberger Straßentheater", baute Rettungsboote um und eröffnete 1986 das "Schenksche Sonntagscafe, einen poetischen Club. Johannes Schenk schrieb Gedichte, kurze Prosa, Romane, Stücke, Aufsätze, war ein hinreißender Briefschreiber. Er lebte bis zu seinem Tod 2006 in Berlin Kreuzberg und in Worpswede.

Johannes Schenk: Jo Schattig. Roman

Cover: Johannes Schenk. Jo Schattig - Roman. Wallstein Verlag, Göttingen, 2010.
Wallstein Verlag, Göttingen 2010
Als großen poetischen Erzähler und Dichter, als Erfinder phantastischer Geschichten kennen wir Johannes Schenk. Zwei bisher unbekannte, umfangreiche Romane aus dem Nachlass zeigen, dass er auch die große…

Johannes Schenk: Johannes Schenk: Die Gedichte. 1964 - 2006. Drei Bände

Cover: Johannes Schenk. Johannes Schenk: Die Gedichte - 1964 - 2006. Drei Bände. Wallstein Verlag, Göttingen, 2009.
Wallstein Verlag, Göttingen 2009
Das lyrische Schaffen bildet ohne Zweifel neben und eigentlich gar vor den Erzählungen, Romanen und Stücken das Zentrum seines Werkes. Johannes Schenk hat zeit seines Lebens Gedichte geschrieben. Die…