Jewgenij Samjatin

Jewgenij Iwanowitsch Samjatin, geboren 1884 in Lebedjan, Russland, schloss sich während seines Studiums als Schiffbauingenieur in Sankt Petersburg den Bolschewiki an. Er organisierte den Aufstand auf dem Panzerkreuzer Potemkin mit und beteiligte sich nach der Februarrevolution 1917 aktiv an der Oktoberrevolution. Mit "Wir" zog er sich den Unmut der Parteiführung zu und erhielt Schreibverbot. Der Roman sollte trotzdem seine Leser finden. George Orwell bezeichnete ihn 1946 als eine "Rarität in diesem Zeitalter der brennenden Bücher". Heute gilt der Roman als Vorläufer von Aldous Huxleys "Schöne neue Welt". Der Roman wurde 1924/25 in verschiedenen Sprachen im Ausland veröffentlicht, doch erst 1988 erschien das Werk in der Sowjetunion in vollständiger russischer Fassung. 1929, nach schlimmster Hetze gegen ihn, verließ Samjatin, der zu Beginn der 20er-Jahre eine Ausreisemöglichkeit abgelehnt hatte, den sowjetischen Schriftstellerverband. 1931 erhielt er über Maxim Gorki die Erlaubnis Stalins, nach Frankreich auszureisen. Samjatin behielt bis zu seinem Lebensende die sowjetische Staatsbürgerschaft. Er starb 1937 in Paris.

Jewgenij Samjatin: Wir. Roman. 6 CDs

Cover: Jewgenij Samjatin. Wir - Roman. 6 CDs. speak low, Berlin, 2015.
speak low, Berlin 2015
6 CDs, 375 Minuten. Komplett eingelesen von Heikko Deutschmann. Der Einzige Staat hat eine mathematisch unfehlbare Formel für das absolute Glück gefunden. Diese frohe Botschaft soll das Raumschiff Integral,…

Jewgenij Samjatin: Wir. Hörspiel (2 CDs)

Cover: Jewgenij Samjatin. Wir - Hörspiel (2 CDs). Der Audio Verlag (DAV), Berlin, 2015.
Der Audio Verlag (DAV), Berlin 2015
2 CDs, 95 Minuten. Hörspiel nach Jewgenij Samjatins Roman "Wir". Mit Hanns Zischler, Andreas Pietschmann, Jana Schulz u.v.a. Regie: Christoph Kalkowski. 26. Jahrhundert, das Mathematische Zeitalter hat…