Hans Graßmann

Hans Graßmann, geboren 1960 in Bamberg, lehrt Physik an der Universität in Udine, Italien. Er hat 2003 mit Hilfe von Gerhard Luhn (Infineon) das Physikunternehmen Isomorph gegründet, das im Bereich Informationsverarbeitung und erneuerbare Energien arbeitet. Von 1984 bis 1988 arbeitete Graßmann am europäischen Kernforschungszentrum CERN in Genf. Ab 1994 arbeitete Grassmann am Fermilab in den USA. Dort gelang ihm 1995, zusammen mit Giorgio Bellettini und Marina Cobal der Nachweis des Top Quark. Graßmann ist Autor zahlreicher Sachbücher, darunter "Das Top Quark, Picasso und Mercedes Benz" (1997), "Alles Quark? Ein Physikbuch" (1999) und "Das Denken und seine Zukunft. Von der Eigenart des Menschen" (2002).

Hans Graßmann: Ahnung von der Materie. Physik für alle!

Cover: Hans Graßmann. Ahnung von der Materie - Physik für alle!. DuMont Verlag, Köln, 2008.
DuMont Verlag, Köln 2008
Hans Graßmann ist nicht nur einer der führenden Physiker, sondern auch ein begabter Pädagoge. Wenn er erklärt, was Vektoren sind, wie die Thermodynamik funktioniert oder was die Relativitätstheorie über…

Hans Graßmann: Alles Quark?. Ein Physikbuch. (Ab 12 Jahre)

Rowohlt Berlin Verlag, Berlin 1999
Physik muss nicht langweilig sein. Das beweist Hans Graßmann in diesem Buch, das auch für Jugendliche gut geeignet ist. Er erzählt zum Beispiel von den Abenteuern eines gewissen Galilei oder eines Herrn…