Gottfried August Bürger

Gottfried August Bürger (1747-1794) gelangte als junger Balladendichter zu einiger Berühmtheit, musste sich dann aber als schlecht bezahlter Amtmann und Universitätsdozent in Göttingen durchs Leben schlagen. Seine Version der Münchhausiaden, von der Kritik verrissen, wurde vom Lesepublikum begeistert aufgenommen und bescherte ihm späte Popularität.

Gottfried August Bürger: Gottfried August Bürger: Briefwechsel. Band 1, 1760-1776

Cover: Gottfried August Bürger. Gottfried August Bürger: Briefwechsel - Band 1, 1760-1776. Wallstein Verlag, Göttingen, 2015.
Wallstein Verlag, Göttingen 2015
Herausgegeben von Ulrich Joost und Udo Wargenau. Bürgers Briefwechsel ist ein poetisch herausragendes Dokument und ein zutiefst anrührendes Zeugnis selbstverschuldeter menschlicher Leiden und Krisen.…

Gottfried August Bürger: Die Abenteuer des Freiherrn von Münchhausen. Nach der Ausgabe von 1788

Cover: Gottfried August Bürger. Die Abenteuer des Freiherrn von Münchhausen - Nach der Ausgabe von 1788. Manesse Verlag, Zürich, 2002.
Manesse Verlag, Zürich 2002
Mit einem Nachwort von Max Lüthi und 16 Federzeichnungen von Theodor Hosemann. Die Entstehung des Werks ist selbst geradezu ein Kapitel der Lügengeschichten, die der flunkernde Freiherr abends seinen…