Franz Josef Wetz

Franz Josef Wetz, geboren 1958, studierte Philosophie, Germanistik und Theologie; 1989 Promotion und 1992 Habilitation an der Universität Gießen. Von 1992 an war Wetz in der Ausbildung von Lehrern tätig, seit 1994 ist er Professor für Philosophie an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd.

Franz Josef Wetz: Illusion Menschenwürde. Aufstieg und Fall eines Grundwerts

Cover: Franz Josef Wetz. Illusion Menschenwürde - Aufstieg und Fall eines Grundwerts. Klett-Cotta Verlag, Suttgart, 2005.
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2005
Menschenwürde - oft zitiert, aber zu schwach definiert! Ist die Würde nicht eine anmaßende Illusion? Gerade die jüngste Geschichte des 20. Jahrhunderts belegt, dass sie mit der Tinte der Menschenverachtung…

Franz Josef Wetz/Angelina Whalley: Der Grenzgänger. Begegnungen mit Gunther von Hagens

Cover: Franz Josef Wetz (Hg.) / Angelina Whalley. Der Grenzgänger - Begegnungen mit Gunther von Hagens. Arts & Sciences, Heidelberg, 2005.
Arts & Sciences, Heidelberg 2005
Die Herausgeber Dr. Angelina Whalley und Prof. Franz Josef Wetz haben in dem Buch Geschichten und Anekdoten zusammengestellt, die bislang unbekannte Seiten dieses eigenwilligen Anatomen in den Lichtkegel…

Brigitte Tag/Franz Josef Wetz: Schöne Neue Körperwelten. Der Streit um die Ausstellung

Cover: Brigitte Tag (Hg.) / Franz Josef Wetz. Schöne Neue Körperwelten - Der Streit um die Ausstellung. Klett-Cotta Verlag, Suttgart, 2001.
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2001
Die Ausstellung 'Körperwelten' ist die meistbesuchte Ausstellung in Europa; sie ist auch eine der umstrittensten. In Rundfunk und Presse wurde zum Teil äußerst polemisch und missverständlich über diese…

Franz Josef Wetz: Die Kunst der Resignation.

Cover: Franz Josef Wetz. Die Kunst der Resignation. Klett-Cotta Verlag, Suttgart, 2000.
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2000
Wie vermag der Mensch, der sich nach Sinn und Geborgenheit sehnt, mit dem Ende der großen Sinngeschichten von Religion und Metaphysik fertig zu werden? Kann der Mensch heute und in Zukunft frei von Sinn…