Erik Larson

Erik Larson schreibt für das "Time Magazine". Zuvor war er lange Jahre Reporter für das "Wall Street Journal" und hat außerdem für Magazine wie "Harpers", "The Atlantic", "The New Yorker" und "The New York Times Magazine" gearbeitet. Larson unterrichtet das Schreiben von Non-Fiction an der Johns Hopkins University, Baltimore, und an der San Francisco State University. Er ist der Autor zweier Bücher und lebt mit seiner Frau und drei Töchtern in Seattle.

Erik Larson: Der Untergang der Lusitania. Die größte Schiffstragödie des Ersten Weltkriegs

Cover: Erik Larson. Der Untergang der Lusitania - Die größte Schiffstragödie des Ersten Weltkriegs. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg, 2015.
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2015
Aus dem Englischen von Regina Schneider. Am 7. Mai 2015 ist es 100 Jahre her, dass das amerikanische Passagierschiff Lusitania während des Ersten Weltkriegs von einem deutschen U-Boot angegriffen wurde…

Erik Larson: Isaacs Sturm. Ein Mann und sein Kampf gegen den schrecklichsten Hurrikan der Geschichte. Roman

Cover: Erik Larson. Isaacs Sturm. Ein Mann und sein Kampf gegen den schrecklichsten Hurrikan der Geschichte - Roman. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2000.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2000
Aus dem Amerikanischen von Bettina Abarbanell. In seinem Buch erzählt Erik Larson nicht nur das tragische Schicksal Isaac Clines und der Menschen von Galveston, Texas, sondern auch die "Biographie" von…