Christoph Lütge

Christoph Lütge, geboren 1969 in Helmstedt, studierte Philosophie und Wirtschaftsinformatik und habilitierte sich 2005 an der LMU München im Fach Philosophie über die normgebenden Grundlagen moderner Gesellschaften in der globalisierten Welt. Forschungsaufenthalte führten ihn an die University of Pittsburgh und an die University of California, San Diego. 2003 lehrte er als Visiting Professor an der Venice International University. Von 2007 bis 2010 vertrat er Lehrstühle in Witten/Herdecke sowie in Braunschweig und wurde mit einem Heisenberg-Stipendium ausgezeichnet. Seit 2010 hat er den neu geschaffenen Peter Löscher-Stiftungslehrstuhl für Wirtschaftsethik an der TU München inne.

Christoph Lütge: Ethik des Wettbewerbs. Über Konkurrenz und Moral

Cover: Christoph Lütge. Ethik des Wettbewerbs - Über Konkurrenz und Moral. C. H. Beck Verlag, München, 2014.
C. H. Beck Verlag, München 2014
Viele Menschen lehnen das Wettbewerbsprinzip mit ethisch motivierten Argumenten ab. Sie prangern das Konkurrenzdenken an, rufen nach Mäßigung und wenden sich gegen zu viel Ökonomisierung. Wettbewerb verderbe…

Christoph Lütge: Was hält eine Gesellschaft zusammen?. Ethik im Zeitalter der Globalisierung

Cover: Christoph Lütge. Was hält eine Gesellschaft zusammen? - Ethik im Zeitalter der Globalisierung. Mohr Siebeck Verlag, Tübingen, 2007.
Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2007
Viele Sozialphilosophen und Ethiker behaupten, dass eine moderne Gesellschaft nicht allein durch allseitige Befolgung ihrer Regeln stabil bleiben kann. Prominente Theoretiker wie J. Habermas, J. Rawls,…