Chang-rae Lee

Chang-rae Lee, 1965 in Korea geboren, kam 1968 mit seinen Eltern in die USA. Nach dem Studium, unter anderem in Yale, arbeitete er ein Jahr als Analyst an der New Yorker Börse. Für seinen ersten Roman "Native Speaker" erhielt er den Hemingway Foundation/Pen Award. Lee lebt als freier Schriftsteller in der Nähe von New York.

Chang-rae Lee: Turbulenzen. Roman

Cover: Chang-rae Lee. Turbulenzen - Roman. Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln, 2004.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2004
Aus dem Amerikanischen von Christa Schuenke. Am glücklichsten ist Jerry Battle, wenn er in seiner kleinen Propellermaschine allein über Long Island fliegt, fern von aller unangenehmen Realität. Aber…

Chang-rae Lee: Fremd im eigenen Leben. Roman

Cover: Chang-rae Lee. Fremd im eigenen Leben - Roman. Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln, 2001.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2001
Aus dem Amerikanischen von Marcus Ingendaay. Doc Hata kam nach dem Zweiten Weltkrieg aus Japan in die USA. Seine neue Existenz bringt ihm Anerkennung und Befriedigung. Doch als er sich zur Ruhe setzt,…