Beatriz Preciado

Beatriz Preciado, geboren 1970 in Burgos, hat in Princeton promoviert. Sie machte sich einen Namen als Queer-Theoretikerin und lehrt heute an der Université de Paris VIII. 2002 veröffentlichte sie das Kontrasexuelle Manifest. 2014 kündigte sie an, ihr Geschlecht zu wechseln, im Januar 2015 änderte sie ihren Vornamen Beatriz in Paul.

Beatriz Preciado: Pornotopia. Architektur, Sexualität und Multimedia im Playboy

Cover: Beatriz Preciado. Pornotopia - Architektur, Sexualität und Multimedia im Playboy. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin, 2012.
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2012
Aus dem Spanischen von Bettina Engels und Karen Genschow. Eine Analyse von Hefners architektonischen Konzepten für Single-Apartments und Retortenvillen, in denen die Playboy- Bunnies wohnen und eine bahnbrechende…

Beatriz Preciado: Kontrasexuelles Manifest.

Cover: Beatriz Preciado. Kontrasexuelles Manifest. b-books Verlag, Berlin, 2004.
b-books Verlag, Berlin 2004
Aus dem Französischen von Stephan Geene, Katja Diefenbach und Tara Herbst. Der Dildo stiftet Unbehagen/Lust. Und tatsächlich ist der Dildo das Stück, das fehlt, um das paranoide Rätsel zu lösen, das der…