Alfred M. de Zayas

Alfred-Maurice de Zayas, geboren 1947, studierte Rechtswissenschaft und Geschichte in Harvard. Er arbeitete u.a. als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Plank-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerecht, als Jurist am Zentrum für Menschenrechte der Vereinten Nationen sowie im UN-Menschrechtskomitee. Wichtige Veröffentlichungen: "Das Recht auf die Heimat, ethnische Säuberungen und das internationale Kriegsverbrecher Tribunal für das ehemalige Jugoslawien" (1997), "Heimatrecht ist Menschenrecht" (2001), "Die Wehrmacht-Untersuchungsstelle" (2001) "Die Anglo-Amerikaner und die Vertreibung der Deutschen" (2003).

Alfred M. de Zayas: Die Nemesis von Potsdam. Die Anglo-Amerikaner und die Vertreibung der Deutschen

Cover: Alfred M. de Zayas. Die Nemesis von Potsdam - Die Anglo-Amerikaner und die Vertreibung der Deutschen. F. A. Herbig Verlagsbuchhandlung, München, 2005.
F. A. Herbig Verlagsbuchhandlung, München 2005
In der vorliegenden ergänzten und aktualisierten Fassung untersucht Alfred de Zayas vor allem die Rolle der Westalliierten. Dabei widerlegt er die sowjetisch-polnisch-tschechische These, wonach die Umsiedlung…

Alfred M. de Zayas: Heimatrecht ist Menschenrecht. Der mühsame Weg zur Anerkennung und Verwirklichung

Cover: Alfred M. de Zayas. Heimatrecht ist Menschenrecht - Der mühsame Weg zur Anerkennung und Verwirklichung. Universitas Verlag, München, 2001.
Universitas Verlag, München 2001
Das Recht auf die Heimat gehört zu jenen fundamentalen Menschenrechten wie das Recht auf Leben, welche den Genuß der anderen Rechte erst ermöglichen. Es gehört zum Wesen des Menschen, daß er eine Beziehung…