Thomas Urban

Polen

Die Deutschen und ihre Nachbarn
Cover: Polen
C. H. Beck Verlag, München 2008
ISBN 9783406578526
Gebunden, 180 Seiten, 18,00 EUR

Klappentext

"Die Deutschen und ihre Nachbarn"- unter diesem Titel geben Helmut Schmidt und Richard von Weizsäcker gemeinsam eine auf zwölf Bände angelegte Reihe heraus, die den Deutschen Politik, Gesellschaft und Kultur unserer europäischen Nachbarländer vorstellt. Was wir auf vielerlei Reisen in uns aufnehmen, das soll hier vertieft und dabei auch von mancherlei Vorurteilen befreit werden. Dabei steht nicht so sehr das lexikalische Grundwissen im Vordergrund, sondern die lebendige Anschauung der Lebensverhältnisse und der jeweiligen nationalen Besonderheiten - auch im Verhältnis zu Deutschland.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 26.02.2009

Absolut verständlich und gerechtfertigt findet der Rezensent Klaus Harpprecht die Tatsache, dass Thomas Urbans Band über Polen in der Buchreihe "Die Deutschen und ihre Nachbarn" mit der Schilderung der Grausamkeiten des Zweiten Weltkriegs beginnt, in der Urban besonders auf die kaltblütige Vernichtung der polnischen Bildungsschicht hinweist. Trotz dieses Einstiegs sei das Buch aber eine mehrschichtige Betrachtung des deutsch-polnischen Verhältnisses, betont der Rezensent. Der Autor gehe sowohl auf die "Großmachtfantasien" auf polnischer Seite ein als auch auf beginnende Annäherungsversuche zwischen Deutschen und Polen in Schlesien oder Ostpreußen. Dies veranlasst Harpprecht zu der Hoffnung, dass "im Gang der Jahrzehnte zwischen Polen und Deutschen eine ähnlich intensive Partnerschaft gedeihen könnte, wie sie zwischen Franzosen und Deutschen gewachsen ist."
Mehr Bücher aus dem Themengebiet