Thomas Schärer

Wir wollten den Film neu erfinden

Die Filmarbeitskurse an der Kunstgewerbeschule Zürich 1967-1969
Cover: Wir wollten den Film neu erfinden
Limmat Verlag, Zürich 2005
ISBN 9783857914720
Gebunden, 198 Seiten, 22,50 EUR

Klappentext

Was haben Markus Imhoof, Jacqueline Veuve, Eduard Winiger, Jürg Hassler und Clemens Klopfenstein gemeinsam? Alle besuchten die erste Filmausbildung der Schweiz - die "Filmarbeitskurse", welche die Kunstgewerbeschule Zürich von 1967 bis 1969 organisierte.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 29.04.2005

Der hier rezensierende Marcus Nester war selbst Teilnehmer an den legendären Filmarbeitskursen, die von 1967 bis 1969 an der Kunstgewerbeschule Zürich stattfanden. Zu den Absolventen gehörten vor allem Filmschaffende, die den Schweizer Film ein ganzes Stück nach vorne bringen sollten: Markus Imhoof, Jacqueline Veuve oder Clemens Klopfenstein etwa. Thomas Schärer hat die Geschichte dieser Filmkurse erforscht, und Nester ist recht angetan, auch wenn er seinen eigenen Kurzfilm auf der beigefügten DVD vermisst! Doch die versammelten Interviews, die die damalige Aufbruchstimmung in Erinnerung rufen, haben ihn darüber hinweggetröstet. Sehr interessant findet er im Rückblick auch, den Hauch von Kalten Krieg zu spüren, der die Filmkurse umwehte und der sich einerseits in den ablehnenden Kommentaren der NZZ manifestierte, wie er leicht süffisant erinnert, aber auch in den eigenen "anmaßenden und abgehobenen" Forderungen.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet