Stephan Bierling

Nelson Mandela

Rebell, Häftling, Präsident
Cover: Nelson Mandela
C.H. Beck Verlag, München 2018
ISBN 9783406721434
Gebunden, 416 Seiten, 24,95 EUR

Klappentext

Er ist die Ikone unserer Zeit. Niemand sonst wird weltweit so sehr verehrt und bewundert. Sein Name steht für Freiheit, Frieden und Versöhnung, aber auch für Widerstand gegen Unterdrückung, für ein Ende der Rassendiskriminierung und für die Unantastbarkeit der Menschenwürde selbst unter schwierigsten Bedingungen. Am 18. Juli 2018 wäre der große Nelson Mandela 100 Jahre alt geworden. Wer war dieser Mann, der seinen Weg als Jurist und politischer Aktivist begann, zur Stimme der Freiheit in seinem Land wurde, dafür 27 Jahre seines Lebens in Haft verbringen musste, das Ende der Apartheid aushandelte und schließlich Südafrika vor einem blutigen Bürgerkrieg bewahrte? Stephan Bierling legt die erste umfassend recherchierte Biografie aus deutscher Feder vor. Sie basiert auf bisher unzugänglichen Dokumenten und Gesprächen mit Weggefährten und zeichnet ein eindrucksvolles Porträt nicht nur des Widerstandskämpfers und Politikers, sondern auch des Menschen Nelson Mandela.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20.02.2018

Robert von Lucius schätzt die Mandela-Biografie des Politikwissenschaftlers Stephan Bierling als Erweiterung und Korrektur von Mandelas Autobiografie und beschönigter Aufzeichnungen des ANC. Die Bewunderung für Mandela ist dem Autor laut Lucius dennoch nicht abhanden gekommen. Dass der Autor das Leben Mandelas in die politische Geschichte Südafrikas und in die jeweiligen regionalen, politischen und wirtschaftlichen Wirkungskreise Mandelas einbettet, erscheint dem Rezensenten sinnvoll, ebenso die Darstellung der Umwege, die Mandela auf seinem Weg oft ging. Der präzise, unaufgeregte und gut lesbare Duktus des Textes hat Lucius gut gefallen. Das weitgehende Fehlen deutschsprachiger Quellen, etwa zu Mandelas Besuchen in Bonn und Berlin, erscheint ihm jedoch als Mangel.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de