Rainer Warning

Marcel Proust

Cover: Marcel Proust
Wilhelm Fink Verlag, Paderborn 2016
ISBN 9783770560431
Gebunden, 182 Seiten, 26,90 EUR

Klappentext

Rainer Warning bietet Navigationen durch die verlorene und nie so ganz wiedergefundene Zeit. Als Proust-Kenner versucht er nicht, eine umfassende Einführung in die Recherche du temps perdu zu liefern - ein ohnehin zum Scheitern verurteiltes Vorhaben. Vielmehr lädt dieses Buch dazu ein, die Beschäftigung mit Prousts epochalem Werk ohne Scheu zu wagen. Warnings Lektürevorschläge richten sich nicht nur an die wissenschaftliche Leserschaft, sondern auch an Literaturliebhaber und solche, die es werden wollen.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09.04.2016

Mit Rainer Warnings Marcel-Proust-Studie hat Rezensent Patrick Bahners ein glänzendes Buch gelesen, dem er zahlreiche neue und erhellende Einblicke in die "Suche nach der verlorenen Zeit" verdankt. Allein wie der Romanist im zweiten Band des Zyklus' die Verbindung zwischen Erzähler, Albertine und ihren Freundinnen auf malerische Effekte untersucht, Unsichtbares und Flüchtiges offenlegt, um schließlich einen Bogen zum fünften Buch zu spannen, ringt dem Kritiker höchste Anerkennung ab. Überzeugend findet Bahners auch Warnings Ansatz, Proust als französischen Moralisten zu betrachten, der sich allerdings im Verlauf des Romans immer weiter von der idealistischen Romankonzeption entfernt. Dass der Autor dabei streng und diskret argumentiert und dem Leser die Möglichkeit lässt, die Befragung der Textstellen im Sinne der postidealistischen Hermeneutik von Deleuze oder Foucault selbst fortzusetzen, findet der Rezensent klug.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet