Peter Ensikat

Ihr könnt ja nichts dafür!

Ein Ostdeutscher verzeiht den Wessis
Cover: Ihr könnt ja nichts dafür!
bebra Verlag, Berlin 2010
ISBN 9783861246480
Gebunden, 236 Seiten, 19,95 EUR

Klappentext

Jahrzehntelang haben allwissende Westdeutsche ihren Landsleuten aus dem Osten mit mehr oder weniger Nachsicht das Leben in der Diktatur erklärt. Jetzt lässt der Satiriker Peter Ensikat endlich auch den Wessis Gerechtigkeit erfahren und veranschaulicht ihnen mit der gleichen Sachkenntnis und Gründlichkeit ihr Leben in der Demokratie. Nach 60 Jahren Bundesrepublik findet sich vieles, wofür man sich schämen könnte: der deutsche Tourist, die deutsche Sozialdemokratie, die deutschen Langzeitkanzler ... - aber keine Sorge: Wir können ja alle nichts dafür!

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 13.12.2010

Hans Well hat sich bei der Lektüre von Peter Ensikats Buch "Ihr könnt ja nichts dafür!" bestens amüsiert. Vergnügt berichtet er, wie der Autor in seiner Abrechnung den Spieß umdreht, um als "Besserwisser-Ossi" den sich überlegenden wähnenden Wessis ihr Leben in der BRD zu erklären und sie auch mal zu trösten ("es war ja auch nicht alles schlecht in der BRD"). Er würdigt Ensikat als einen der "klügsten Köpfe" des DDR-Kabaretts. Das bissig-belehrende Buch über Geschichte und Gegenwart von BRD und DDR ist für den Rezensenten ein echtes satirisches Glanzstück: "unausgewogen und provokant, souverän sarkastisch und pointiert."
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet