Michael Martin (Hg.)

Revolution in der Provinz

Selbstverlag, Neustadt an der Weser 2002
ISBN 9783980563543
Einband unbekannt, 290 Seiten, 33,00 EUR

Klappentext

Zweite erweiterte Auflage. Die Ereignisse zwischen 1789 und 1794, nicht als Export aus Frankreich in ein deutsches Territorium, sondern als innerfranzösische Erscheinung in einer Stadt, die damals seit mehr als einem Jahrhundert zu Frankreich gehörte. Der Landauer Stadtarchivar stellt detailliert die Ereignisse und Problemfelder der Revolution dar.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 27.06.2002

Der Rezensent Benedikt Erenz ist überrascht zu erkennen, wie sehr sich nach 1849 Deutschland "jeder echten demokratischen Modernisierung verweigert" habe. In einer Doppelbesprechung begrüßt der Rezensent die separate und sehr umfangreiche die Wiederauflage des Buchs "Revolution in der Provinz", die man möglichst zusammen mit den "Landauer Jakobinerprotokollen 1791-1794" lesen solle. Beide Bücher erhellen sich wechselseitig, meint Erenz und schwelgt in den Schätzen: unter anderem Protokollbüchern des Jakobinerklubs, Faksimile-Schriften des Revolutionsklubs der französischen Garnison, einer zeitgenössischen Chronik des Jahres 1792 und einer deutschen Fassung der Menschenrechte, die eine Liste der Menschenpflichten einschließt.