Max Scharnigg

Der restliche Sommer

Roman
Cover: Der restliche Sommer
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2018
ISBN 9783455404944
Gebunden, 240 Seiten, 20,00 EUR

Klappentext

 Ein verliebter Stilkolumnist, der sich einen einzigen Fehltritt leistet. Ein mysteriöser Anschlag, der in Wirklichkeit ein Leben rettet. Und eine Frau, die sich plötzlich daran erinnert, wer sie einmal sein wollte. Geschichten von Liebe und Unbehagen - in einer Zeit, die grundsätzlich eine Zumutung ist.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.06.2018

Beinahe todernst begegnet der Autor dem Rezensenten. Das wundert Martin Halter dann doch. Max Scharnigg kannte er zwar als unbestechlichen Zeitgeistbeobachter, aber vor allem als witzig und elegant, gesegnet mit zärtlichem Humor. Und nun? Knallhart geht es laut Halter zu im neuen Roman, in dem der Autor in die nahe Zukunft blickt, wo Nostalgiker in "Retrovierteln" wohnen, während draußen die bürgerliche Welt langsam zugrundegeht. Dass Scharnigg seine kindliche Verspieltheit trotzdem nicht aufgegeben hat, freut Halter ehrlich.

Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Stichwörter