Martin Hose

Kleine griechische Literaturgeschichte

Von Homer bis zum Ende der Antike
Cover: Kleine griechische Literaturgeschichte
C. H. Beck Verlag, München 1999
ISBN 9783406421266
Paperback, 261 Seiten, 12,50 EUR

Klappentext

Dieses Buch bietet einen Überblick über die Literatur der griechischen Antike und wendet sich vorrangig an Nicht-Fachleute und Studierende. Nach einer kurzen Einführung in die Ereignisgeschichte und die literarischen Wesenszüge der jeweiligen Epoche, lernt man die Orte der Literatur (Symposien, Feste, Höfe, Schulen) und die jeweiligen Autoren sowie ihre Werke kennen. Der Band wird abgerundet durch eine Auswahlbibliographie und ein ausführliches Register.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 28.04.2000

Hose hat das Unmögliche möglich gemacht und eine Geschichte der griechischen Literatur geschrieben, die auf 250 Seiten passt, ohne Wesentliches auszulassen, konstatiert ein beeindruckter Albert von Schirnding. Selbst die griechische Literatur aus der römischen Kaiserzeit und die griechisch christliche Literatur würden angemessen gewürdigt. Besonders gefallen hat von Schirnding jedoch, dass Hose die einzelnen Werke nicht - wie sonst üblich - nach literarischen Merkmalen sortiert, sondern nach den Institutionen, die sie geprägt haben, z.B. Polis, Hof, Schule. Da macht es dann auch nichts, dass der Autor nur mit einer "gewissen Zurückhaltung" wertet. Hose "weckt Lust", die wesentlichen Werke zu lesen, resümiert von Schirnding. Besseres kann man von einer Literaturgeschichte nicht sagen.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet