Marc Engelhardt

Starke Frauen für den Frieden

Die Nobelpreisträgerinnen Ellen Johnson Sirleaf, Leymah Gbowee und Tawakkul Karman
Cover: Starke Frauen für den Frieden
Herder Verlag, Freiburg 2011
ISBN 9783451064883
Kartoniert, 160 Seiten, 9,99 EUR

Klappentext

Demokratie und dauerhaften Frieden kann es auf der Welt nur dann geben, wenn auch Frauen die Möglichkeit haben, die Entwicklungen in Politik und Gesellschaft gleichberechtigt zu beeinflussen: So hat das Nobelpreiskomitee 2011 seine bisher beispiellose Entscheidung begründet, gleich drei Frauen mit dem Friedensnobelpreis auszuzeichnen. Doch wer sind Ellen Johnson-Sirleaf, Leymah Gbowee und Tawakkul Karman? Marc Engelhardt stellt die drei Preisträgerinnen vor.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 13.12.2011

Ute Scheub bewundert zwar die Schnelligkeit, mit der diese Dreifachbiografie der diesjährigen Friedensnobelpreisträgerinnen, Tawakkul Karman, Ellen Johnson Sirleaf und Leyman Gbowee, von Marc Engelhardt erscheint. Mit zu heißer Nadel gestrickt ist diese dreifache Lebensbeschreibung aber dennoch nicht, versichert die eingenommene Rezensentin. Der ebenfalls für die taz und andere Zeitungen aus Afrika berichtende Journalist verknüpft sehr eindrücklich die Geschichte der Länder mit den Biografien seiner Protagonistinnen, lobt die Rezensentin, die als einzige Kritik anmerkt, dass Engelhardt den Namen der Mitbegründerin der "Mass Action for Peace" von Gbowee, Asatu Bah Kennth, unterschlägt.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet