Julian Schutting

Unter Palmen

Gedichte
Cover: Unter Palmen
Jung und Jung Verlag, Salzburg 2018
ISBN 9783990272237
Gebunden, 80 Seiten, 20,00 EUR

Klappentext

Julian Schutting, einer der wahrhaft bedeutenden Dichter Österreichs, zeigt mit seinem neuen Gedichtband wieder einmal, wie gut sich Kunstfertigkeit, Bildung und Sprachzauber im Gedicht vertragen. Wenn er mit der Schwiegertochter Arnold Schönbergs in Palm Springs eine Wanderung macht, kommen Natur, Geschichte und Eigenes auf gegenseitig sich anstiftende Weise ins Gespräch. Schutting gelingt es, Anteilnahme und Anschauung so zusammenzuführen, dass Bibel, Antike, Heinrich der Seefahrer und die Dichter Johann Günther und Goethe erlauben, nicht nur "ungestraft unter Palmen" zu gehen, sondern bereichert durch nach der Lektüre nicht mehr ganz so fremde Welten. Dies ist ein einzigartiger Beitrag zur gegenwärtigen Lyrik.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 22.01.2019

Rezensent Nico Bleutge hat sich gern von diesen vier Langgedichten Julian Schuttings entschleunigen lassen. Als würde er mit den Fingern jeder Faser eines Palmenstamms nachspüren erscheint ihm die Lektüre der verschachtelten Satzkaskaden, die ihn mal nach Kuba, mal nach Kalifornien, gelegentlich in die Kindheit des österreichischen Dichters und stets in die Tiefe führen. Bisweilen hat Bleutge zwar seine Mühe mit den Ellipsen, Sprüngen und antiquierten Satzrhythmen, wie Schutting sich allerdings Vergangenes anverwandelt und "Vergessensschichten" freilegt, gefällt ihm gut. Hier setzt sich eine Kraft frei, die den Leser viele Dinge anders sehen lässt, meint er.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de