Jochen Missfeldt

Wiedergänger

ine andere Geschichte von Sylt mit 29 Bildern von Friedel Anderson
Cover: Wiedergänger
Edition Eichthal, Eckernförde 2015
ISBN 9783981706604
Gebunden, 96 Seiten, 34,50 EUR

Klappentext

Außergewöhnliche Menschen in einer außergewöhnlichen Landschaft : Jochen Missfeldts Erzählung ist eine unerschütterliche Liebeserklärung an Sylt und darf deshalb auch die dunklen Seiten der Inselgeschichte erwähnen. Im Gegensatz dazu sieht der Maler Friedel Anderson die Landschaft in vollkommener Unschuld, er kann sich ausschließlich dem ewigen Reiz von Licht und Farbe hingeben.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 13.08.2015

Jochen Missfeldt hat anscheinend ein sehr schönes Buch über die Insel Sylt geschrieben, jedenfalls wirkt Rezensent Jochen Jung reichlich angetan, auch wenn ein wenig im Dunkeln bleibt, worum es in "Wiedergänger" eigentlich geht. Um Wiedergänger wohl: zum Beispiel Ekke Nekkepen, den Missfeldt, der hier selbst erzählt, in seinem zweiundachtzigjährigen Freund Gregor wiedererkennt, und Ludwig Borstelmann, ein heimgekehrter Buchenwald-Häftling, so der Rezensent. Von ihnen wird erzählt, und durch sie hindurch die Geschichte der Insel, verrät Jung. Auf jeden Fall ist das alles aber in einem Ton gehalten, der dem stürmischen Norden kaum angemessener sein könnte und die Illustrationen von Friedel Anderson sind bezaubernd, findet der Rezensent.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter