Jane Austen, Elsemarie Maletzke (Hg.)

Jane Austen für Boshafte

Cover: Jane Austen für Boshafte
Insel Verlag, Frankfurt am Main 2009
ISBN 9783458351450
Kartoniert, 130 Seiten, 6,00 EUR

Klappentext

Ausgewählt von Elsemarie Maletzke. "Nie sprach sie ein unüberlegtes, leichtfertiges oder strenges Wort", schrieb Jane Austens Bruder Henry nach ihrem Tod. Vermutlich war er nie dabei, wenn sie ihren Schnabel an den Mitmenschen wetzte. Schon als kleines Mädchen schrieb sie grobe Parodien; später war sie als der "Schürhaken" gefürchtet, der im Hintergrund das törichte Geschwätz der anderen belauschte.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26.01.2010

Wer Jane Austen, die laut Tobias Döring "populärste" Schriftstellerin der Weltliteratur, abseits ihrer wohlbekannten Werke entdecken will, hat mit vier Taschenbüchern nun Gelegenheit dazu, die uns der Rezensent vorstellt. Elsemarie Maletzkes Zitatensammlung "Jane Austen für Boshafte" hat zu Stichworten wie "Müßiggang" oder "Sublime Formen der Balz" pointierte Sentenzen aus Austens Werken gesammelt, die die ganze Spitzzüngigkeit der britischen Autorin demonstrieren, lässt uns der Rezensent wissen. Dabei betont er, dass die im doppelten Sinn "treffendsten" Zitate nicht etwa aus den Romanen, sondern aus ihren Briefen stammen.