Irmgard Keun

Kind aller Länder

Ungekürzte Lesung. 4 CDs.
Cover: Kind aller Länder
Der Audio Verlag (DAV), Berlin 2016
ISBN 9783862316694
Hörbuch, 19,99 EUR

Klappentext

Kully ist erst zehn, aber sie kennt schon Wien, Warschau, Prag und Paris, denn ihre Eltern sind auf der Flucht vor den Nazis. Kully weiß, wie schwer es ist, wenn man kein Geld, keinen Pass und kein Zuhause hat, aber sie lässt sich nicht entmutigen. Das hat sie von ihrem Vater, einem liebenswerten Luftikus, der als Schriftsteller quer durch Europa reist, um Geld für die Familie zu besorgen. Mutter und Tochter lässt er meist in Hotels zurück, wo virtuose Ausreden zu erfinden sind, wenn die Rechnungen eintreffen. Keun lässt uns nicht nur am rastlosen und tragikomischen Leben der erstaunlich abgeklärten Kully teilhaben, sondern gibt auch Einblicke in die Situation der Emigranten in Europa. Dieses Hörbuch enthält einen Bonustrack: Volker Weidermann, Literaturkritiker, Journalist und Autor des Bestsellers "Ostende", spricht über Irmgard Keuns Exilroman "Kind aller Länder". In Ostende begann Irmgard Keun mit Joseph Roth eine leidenschaftliche Affäre - und diesen Roman. Ungekürzte Lesung mit Jodie Ahlborn 4 CDs. Dauer: ca. 5 h 16 min.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.04.2016

Alexander Košenina ist begeistert über die Neuausgabe von Irmgard Keuns Roman von 1950 als Hörbuch. Die Wahl der Kinderperspektive auf Nazideutschland, auf Flucht und Exil, scheint ihm in ihrer Atemlosigkeit und ihrem Assoziationsreichtum impressionistisch stark. Die unerschrockene Stimme des Kindes (dargestellt von der Schauspielerin Jodie Ahlborn) zu hören, hat für Kosenina viel für sich. Äußerst lebendig und witzig erscheint ihm der Monolog auf die Art, und die Unbehaustheit des Exils kehrt sich im unsentimentalen Blick des Kindes ins Gegenteil, meint er. Naiv kommt ihm der Kinderblick allerdings nie vor, eher als radikale und scharfsichtige Infragestellung der Wirklichkeit.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet