Gunther Thiem

Die Verwandlungen der Venus

Schmidt-Rottluffs Akt-Zeichnungen von 1909 bis 1913
Cover: Die Verwandlungen der Venus
Deutscher Kunstverlag, München 2003
ISBN 9783422064515
Gebunden, 178 Seiten, 39,90 EUR

Klappentext

Mit 178 meist farbigen Abbildungen. Mit diesem reich bebilderten Band erscheint erstmalig eine umfangreiche Retrospektive zu den bisher wenig bekannten Akt-Zeichnungen des Künstlers. Dieses expessionistische Frühwerk zum Frauenakt zeigt die Herausbildung einer individuellen Formensprache, die sich von dem gemeinsamen "Brücke"-Projekt markant absetzt.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.07.2004

Gunther Thiem, "der Nestor der deutschen Schmidt-Rottluff-Forschung", hat etwas gewagt und -wie die Rezensentin Christa Lichtenstein mit Nachdruck befindet - gewonnen! Er hat nämlich die Aktzeichnungen von Karl Schmidt-Rottluff aus den Jahren 1909 bis 1913 in einen Zusammenhang mit der literarischen Szene um, und vor allem Lyrik von Richard Dehmel gestellt, die den Maler seinerzeit sehr beeinflussten. So ist diese Veröffentlichung der Rezensentin zufolge nicht nur eine einzigartige Sammlung von zum Teil nie gesehenen Bildern ("eines faszinierender als das andere"), die vom Autor "in akribischen Einzeluntersuchungen vorgestellt" werden, sondern sie bietet auch Ansätze zu einer neuen Lesart der Kunst. Fazit: "In bester Ausstattung bieten ?Die Verwandlungen der Venus? dem Liebhaber Schmidt-Rottluffscher Kunst Vergnügen und dem Kenner wertvolle Anregungen zum Weiterdenken."