Weiterleitung zu einzigem Ergebnis

Flucht

Wie der Staat die Kontrolle verlor
Cover: Flucht
Molden Verlag, Wien 2017
ISBN 9783222150050
Gebunden, 208 Seiten, 22,90 EUR

Klappentext

Von Rainer Nowak, Thomas Prior und Christian Utsch. Die Grenzöffnung für Flüchtlinge im September 2015 hat Europa gespalten und für immer verändert. Rainer Nowak, Thomas Prior und Christian Ultsch rekonstruieren in Gesprächen mit damaligen Entscheidungsträgern in Österreich und Europa das Flüchtlingsjahr 2015 und die Ereignisse, die im März 2016 zur Schließung der Balkanroute geführt haben. Sie beschreiben, wie Europas Staatskanzleien in diesen Monaten die Kontrolle verloren und danach verzweifelt versuchten, sie wiederzuerlangen. Sie analysieren, wie dieses Jahr Politikerkarrieren pushte und beendete. Und sie zeigen, wie weitreichend die politischen Folgen für die gesamte EU waren.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 30.10.2017

Alexandra Föderl-Schmid findet den von den österreichischen "Presse"-Journalisten Rainer Nowak, Thomas Prior und Christian Utsch erstellten Band auch für deutsche Leser interessant. Nicht nur kann sie hier erfahren, zu welchen deutschen Politikern der künftige österreichische Regierungschef Sebastian Kurz besonders Kontakt hält, vor allem dessen Rolle bei der Schließung der Balkanroute können ihre die Autoren erschließen. "Flott" und detailreich schreiben die Autoren laut Föderl-Schmid eine Chronik der Flüchtlingsbewegung seit Sommer 2015 und erörtern die diplomatischen Vorgänge zwischen Wien, Berlin und Skopje.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de