Elizabeth David

Die französische Küche

Cover: Die französische Küche
Mandelbaum Verlag, Wien 2017
ISBN 9783854765424
Gebunden, 540 Seiten, 45,00 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Margot Fischer. Mit einem Vorwort von Jill Norman. Einen kulinarischen Schatz gilt es zu entdecken: Das Standardwerk zur französischen Küche kommt aus England. Was für Köche, Gourmets sowie für Kenner und Sammler historisch bedeutender Kochbücher wohlbekannt und Bestandteil ihrer Bibliothek ist, erscheint nun endlich in deutscher Sprache: Elizabeth Davids French Provincial Cooking, erstmals veröffentlicht 1960, ist auch heute noch lesenswert, inspirierend und auf eine unterhaltsame Art informativ. Sie schrieb die vielen Rezepte der französischen Alltagsküche wie sie kochte: einfach, mit Respekt für Traditionen, mit Leidenschaft und Wissen. Ihre Geschichten gehen über die heute üblichen Gebrauchsanleitungen weit hinaus. Sie ermutigt LeserInnen, eigene Entdeckungen zu machen und Gerichte zu interpretieren, statt nur Anweisungen zu folgen.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25.11.2017

Rezensent Walter Schübler kann mit Elizabeth Davids Kochbuch auch nach 60 Jahren Editionsgeschichte noch etwas anfangen. So ist das eben mit einem echten Standardwerk, meint er. Das Buch, jetzt in der deutschen Ausgabe, laut Rezensent versiert übersetzt und mit Anmerkungen versehen, bietet einen appetitanregenden Blick auf die traditionelle französische Landküche abseits von Chichi und eine brauchbare Handreiche für den Hausgebrauch, meint Schübler. Neben seinem hohen Gebrauchswert lobt der Rezensent auch den Unterhalungswert des Bandes. Außer Rezepte zum Nachkochen findet er Instruktionen für Heikles. Dass die Autorin auf allzu teure Zutaten verzichtet und sich mit trockenem Humor und manchmal derbem Ton über labbrige Salate und die englische Küche mokiert, macht ihm Spaß.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de