Ralph Hammerthaler (Hg.), Elisabeth Schweeger

Täuschung ist kein Spiel mehr

Nachdenken über Theater
Cover: Täuschung ist kein Spiel mehr
Theater der Zeit, 2008
ISBN 9783940737229
Gebunden, 152 Seiten, 14,00 EUR

Klappentext

Herausgegeben von Ralph Hammerthaler. "Täuschung ist kein Spiel mehr" stellt Elisabeth Schweeger erstmals als Autorin im großen Bogen vor. Das Buch versammelt Texte aus fünfundzwanzig Jahren - Essays, Polemiken, Skizzen und ein Gespräch mit dem Philosophen Peter Sloterdijk.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Rundschau, 31.10.2008

Die Autorin hält Peter Michalzik für eine Philosophin, eine Idealistin, eine große "Kritikerin" jedenfalls von Mensch und Welt. Da Elisabeth Schweeger aber vom Theater kommt und übers Theater schreibt, kommt Michalzik die Haltung der Autorin doch ein wenig zu ambitioniert vor. Den hinter soviel Feuer steckenden Wunsch nach dem "souveränsten und zeitkritischsten" Theater möchte der Rezensent Schweeger zwar gerne zugestehen. Ihr Leiden an der Unvereinbarkeit von Bühne und Welt jedoch spürt er zwischen den Zeilen, und mancher Satz entschwebt ihm beim Versuch, ihn aufs Theater anzuwenden, als "Blase".
Mehr Bücher aus dem Themengebiet