Edlef Köppen

Heeresbericht

Hörspiel. 12 CDs
Cover: Heeresbericht
Edition Apollon, Königs Wusterhausen 2012
ISBN 9783941940116
CD, 39,90 EUR

Klappentext

12 CDs mit 880 Minuten Laufzeit. Regie: Karmers. Gesprochen von Dieter-Thomas Heck, Uwe Friedrichsen und Marc Bator. Mit der Begeisterung seiner Zeitgenossen zieht der Student Adolf Reisinger 1914 in den ersten Weltkrieg, die im Blut und Dreck des Stellungskrieges, der Giftgaseinsätze und Materialschlachten schnell erstickt. Im wahnwitzigen Taumel Reisingers durch den Frontalltag führt die Erkenntnis des 'befohlenen Mordes' über den Willen zur Verweigerung in die Irrenanstalt. Vier Jahre hat der Hamburger Regisseur und Künstler Karmers an der Umsetzung und Produktion von Edlef Köppens Roman "Heeresbericht" zu einem über 14-stündigen Hörbuchepos gearbeitet und schuf parallel dazu den Gemäldezyklus 'Landschaft und Tod'.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.08.2012

Diese dreizehn Stunden dauernde, ungekürzte Hörbuchversion von Edlef Köppens 1930 erschienenem Kriegsroman "Heeresbericht" lohnt sich unbedingt, meint Rezensent Wolfgang Schneider. Denn dem Vorleser Peter Bieringer gelinge es, dem Hörer die mit neusachlich kühlem Ton und expressionistischem Pathos erzählte Geschichte um den Soldaten Adolf Reisiger, der nach vier Jahren an der Front in einem Artillerieregiment in Frankreich psychisch völlig zerrüttet ist, mitfühlend näher zu bringen. Während der Verlag erfreulicherweise auf Effekte "kriegerischer Klangkulissen" verzichte, sorge ein Ensemble von dreißig Sprechern, darunter die deutsche Stimme von Bruce Willis und der kürzlich verstorbene Gert Haucke, dafür, dass der aus kaiserlichen Durchhalteparolen, Divisionsbefehlen, Politikeransprachen, Werbung und Briefen von "Kriegerfrauen" zusammengesetzte Text erst wirklich zur Geltung komme, lobt der Kritiker.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de