Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.
Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.
All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.
Aus dem Archiv
Links
Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Edgar Wolfrum

Geschichtspolitik in der Bundesrepublik Deutschland

Der Weg zur bundesrepublikanischen Erinnerung 1948 - 1990
Cover: Geschichtspolitik in der Bundesrepublik Deutschland
Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1999
ISBN 9783534144792
gebunden, 532 Seiten, 75,67 EUR

Klappentext

Der Weg zur bundesrepublikanischen Erinnerung 1948 ? 1990 Hat die Bundesrepublik Deutschland eine Geschichte, eine eigenständige historische Identität? Edgar Wolfrum rekonstruiert die verschiedenen Stufen, die zu einer spezifisch bundesrepublikanischen Erinnerung führten, wohl wissend, dass die Entwicklungen und Brüche im kollektiven Gedächtnis stets auch politisch motiviert sind.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 09.12.1999

Klaus Naumann zeigt sich äußerst angetan von Wolfrums Darstellung, in der die Funktionalisierung des 17. Juni 1953 im Zentrum steht. Wolfrum gelinge sehr gut aufzuzeigen, welche Bedeutung die einzelnen Parteien, besonders in den fünfziger Jahren, den Gedenkfeiern zum 17. Juni zugewiesen und welche Argumentationsstrategien dabei eine Rolle gespielt haben. Dabei hebt Naumann anerkennend hervor, dass sich der Autor nicht nur auf eine reine Darstellung beschränkt: Sie wird ergänzt durch "begriffliche wie methodische Reflexionen", in denen Wolfram auch die Probleme mit dem Selbstverständnis der Deutschen als "Nation" beleuchtet. Sehr deutlich zeige Wolfrum die Gratwanderung, die sich in der Abgrenzung zum NS-Regime und gleichzeitig dem Bekenntnis zur deutschen Geschichte ergab. Darüber hinaus zeichne Wolfrum in seiner Darstellung deutlich die "Schlüsseldebatten der frühen sechziger Jahre" nach und die Hinwendung zu einem bundesrepublikanischen Selbstverständnis, in dem die Idee vom "Nationalstaat" in den Hintergrund getreten ist.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Edgar Wolfrum, geboren 1960, promovierte in Freiburg i.br.. Er war Referent bei der VW-Stiftung in Hannover und ist Hochschulassistent an der FU Berlin. 1999 habilitierte er sich für Neuere und ... mehr lesen
Weitere Bücher von Edgar Wolfrum

Edgar Wolfrum: Rot-Grün an der Macht. Deutschland 1998 - 2005

Cover: Edgar Wolfrum. Rot-Grün an der Macht - Deutschland 1998 - 2005. C. H. Beck Verlag, München, 2013.
C. H. Beck Verlag, München 2013.
Um die Jahrtausendwende veränderte sich die Welt in einer rasanten Geschwindigkeit. Mit drei Kriegen wurde die Regierung Schröder-Fischer konfrontiert, im Kosovo, in Afghanistan und im Irak. Mehrmals … mehr lesen

Edgar Wolfrum: Die Mauer. Geschichte einer Teilung

Cover: Edgar Wolfrum. Die Mauer - Geschichte einer Teilung. C. H. Beck Verlag, München, 2009.
C. H. Beck Verlag, München 2009.
Eine Mauer um Berlin zu bauen, um 16 Millionen Menschen einzusperren, diese Idee war ungeheuerlich. Wieso reagierten die Westmächte so lax, während die Deutschen geschockt waren? Warum rissen… … mehr lesen

Alle Bücher von Edgar Wolfrum


Bücher zum gleichen Themenkomplex

Navid Kermani: Einbruch der Wirklichkeit. Auf dem Flüchtlingstreck durch Europa

Cover: Navid Kermani. Einbruch der Wirklichkeit - Auf dem Flüchtlingstreck durch Europa. C. H. Beck Verlag, München, 2016.
C. H. Beck Verlag, München 2016.
Mit 12 Fotografien von Moises Saman und 1 Karte. Zu Fuß, in Bussen, Gefängniswagen oder Sonderzügen zieht ein langer Flüchtlingstreck von der griechischen Insel Lesbos in Richtung Deutschland.… … mehr lesen

Dirk Koch: Der ambulante Schlachthof . oder Wie man Politiker wieder das fürchten lehrt. Die letzen Geheimnisse der Bundesrepublik

Cover: Dirk Koch. Der ambulante Schlachthof  - oder Wie man Politiker wieder das fürchten lehrt. Die letzen Geheimnisse der Bundesrepublik. Westend Verlag, Frankfurt am Main, 2016.
Westend Verlag, Frankfurt am Main 2016.
Schmidt, Brandt, Augstein, Prinz Charles, Lambsdorff, Strauß, Barzel und Co. Spiegel-Journalist Dirk Koch, der die Flick-Affäre aufdeckte, plaudert aus dem Nähkästchen und liest seinen heutigen Kollegen … mehr lesen

Reiner Klingholz/Wolfgang Lutz: Wer überlebt?. Bildung entscheidet über die Zukunft der Menschheit

Cover: Reiner Klingholz / Wolfgang Lutz. Wer überlebt? - Bildung entscheidet über die Zukunft der Menschheit. Campus Verlag, Frankfurt am Main, 2016.
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2016.
Mit 14 Abbildungen. Ohne Bildung kein Überleben. Nicht Klima, nicht Rohstoffe, sondern Bildung ist der Schlüsselfaktor für das Überleben der Menschheit. Gesellschaften, in denen Breitenbildung gefördert … mehr lesen

Shlomo Avineri: Herzl. Theodor Herzl und die Gründung des jüdischen Staates

Cover: Shlomo Avineri. Herzl - Theodor Herzl und die Gründung des jüdischen Staates. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2016.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2016.
Aus dem Englischen von Eva-Maria Thimme. Das moderne Israel verdankt sich als Idee und realisiertes Projekt wesentlich einem Mann und seinem Werk: Theodor Herzl. Der Journalist und Romancier,… … mehr lesen

Dieter Grimm: Europa ja - aber welches?. Zur Verfassung der europäischen Demokratie

Cover: Dieter Grimm. Europa ja - aber welches? - Zur Verfassung der europäischen Demokratie. C. H. Beck Verlag, München, 2016.
C. H. Beck Verlag, München 2016.
Die Europäische Union hat keinen Mangel an Kritik und Akzeptanzproblemen - doch die Ursachen werden häufig an der falschen Stelle gesucht. Während viele hoffen, dass sich durch eine… … mehr lesen

Archiv: Buchautoren