Doris Dörrie

Diebe und Vampire

Roman
Cover: Diebe und Vampire
Diogenes Verlag, Zürich 2015
ISBN 9783257069181
Gebunden, 224 Seiten, 21,90 EUR

Klappentext

Sie lernen sich in Mexiko am Strand kennen und treffen sich nachher in San Francisco: Alice, eine junge deutsche Studentin, und die dreißig Jahre ältere Amerikanerin, die Alice insgeheim "die Meisterin" nennt. Denn sie ist alles, was Alice gerne wäre. Elegant. Selbstbewusst. Souverän mit Männern. Und vor allem: eine Schriftstellerin. Ein berührender Roman über die Vorbilder, die wir wählen - und was das Leben aus ihnen und uns macht.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.06.2015

Mit gemischten Gefühlen hat Rezensent Martin Halter Dorris Dörries "Diebe und Vampire" gelesen. Zunächst folgt der Kritiker durchaus amüsiert der Schriftstellerin Alice, die als ausgeflipptes naives Mädchen vom Ruhm träumt und im Alter als erfolgreiche Autorin von "Meta-Literatur" mit dem Literaturbetrieb abrechnet. Was als leichte sommerliche Lektüre beginnt, verliert sich leider mehr und mehr in einer allzu selbstmitleidigen Meditation über Künstlertum und Älterwerden, klagt der Kritiker.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter