Joachim Zelter

Einen Blick werfen

Literaturnovelle
Cover: Einen Blick werfen
Klöpfer und Meyer Verlag, Tübingen 2013
ISBN 9783863510619
Gebunden, 110 Seiten, 14,90 EUR

Klappentext

Was hier erzählt wird, ist keine Fiktion. Alles ist wahr, oder bewegt sich zumindest nahe an der Realität. Abweichungen des Erzählten von wirklichen Begebenheiten oder wahren Verhältnissen wären also rein zufällig oder ein letzter Tribut an die Literatur.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 14.01.2014

Beatrice Eichmann-Leutenegger sucht und findet das Unerhörte in dieser Novelle von Joachim Zelter: Ein unbekannter Autor, Sohn usbekischer Hirten, wird über Nacht zum Star. Von einigen Wiederholungen abgesehen, genießt die Rezensentin die Satire über die Opferung des Textes am Altar des Biografismus und ihren schlanken wie präzisen Stil. Dass es Zelter gelingt, bei aller Pointenseligkeit nicht in Schwarz-Weiß-Malerei zu verfallen, gefällt ihr besonders.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter