Dieter Wellershoff

Im Dickicht des Lebens.

Ausgewählte Erzählungen
Cover: Im Dickicht des Lebens.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2015
ISBN 9783462049145
Gebunden, 432 Seiten, 19,99 EUR

Klappentext

 In ganz unterschiedlicher Länge, von der Miniatur bis zur Langerzählung und Novelle, wird entfaltet, was den Menschen ausmacht: Sehnsucht nach Liebe, Streben nach Anerkennung und Glück, die Macht von Neid und Eifersucht, Angst vor dem Scheitern und immer wieder der Wunsch, sich dem anderen mitzueilen.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 03.11.2015

Zu Dieter Wellershoffs neunzigstem Geburtstag ist eine Auswahl seiner Erzählungen unter dem Titel "Im Dickicht des Lebens" erschienen, informiert Patrick Bahners, der in seiner Besprechung ausgiebig nacherzählt und interpretiert. Besonders angetan scheint der Kritiker von Wellershoffs Novelle "Zikadengeschrei", die ausgehend von Prousts "Suche nach der verlorenen Zeit" von den Sehnsüchten eines Architekten erzählt. Bahners attestiert dem Autor, in dieser Geschichte auf brillante Weise die Faktizität einer Welt auszumalen, der der Mensch vollkommen gleichgültig ist. Auch wenn sich der Rezensent mit einem Urteil zurückhält, scheint er diesen Band mit Gewinn gelesen zu haben.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet