Die österreichischen Opfer des Holocaust / The austrian victims of the holocaust

DÖW, Wien 2001
ISBN 9783901142475
CD-ROM, 24,00 EUR

Klappentext

Mit einem Vorwort von simon Wiesenthal.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 27.04.2002

Jörg Haider hasst das "Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes", der Rezensent Heinz Moll findet es unverzichtbar. Aufgabe des Archivs ist die "wissenschaftliche Aufarbeitung" der braunen österreichischen Vergangenheit, aber auch die Beobachtung rechtsextremer Tendenzen der Gegenwart. Auf der nun vorliegenden CD-ROM finden sich die Ergebnisse des bisher größten, im Laufe von zehn Jahren zum Abschluss gebrachten Projekts des DÖW, soweit eruierbar, alle 62.156 jüdischen Holocaust-Opfer aus Österreich mit Namen, Lebens- und Sterbedaten erfasst. An der Finanzierung beteiligten sich, initiiert von Franz Vranitzky, die Bundesregierung, der Nationalfonds für die Opfer des Nationalsozialismus, die Bundesländer - mit der, vom Rezensenten nur durch Kommentarlosigkeit kommentierten, Ausnahme von Kärnten und Vorarlberg.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet