Carl Djerassi

Der Schattensammler

Die allerletzte Autobiografie
Cover: Der Schattensammler
Haymon Verlag, Innsbruck 2013
ISBN 9783852187204
Gebunden, 480 Seiten, 24,90 EUR

Klappentext

Aus dem Amerikanischen von Ursula-Maria Mössner. Carl Djerassis Autobiografie gibt einen tiefen Einblick in sein ereignisreiches Leben: Geboren und aufgewachsen in Wien, musste seine Familie, als er 15 war, aufgrund ihrer jüdischen Herkunft zunächst nach Bulgarien und später in die USA flüchten. Als einer der größten Chemiker sowie bedeutendsten Kunstsammler und -mäzene hat Djerassi unsere Gesellschaft nachhaltig und grundlegend beeinflusst. Mit der Entwicklung der Pille hat er die Lebensentwürfe ganzer Generationen verändert, seine Ergebnisse zur Synthese von Cortison waren entscheidend für die weitere Forschung.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 18.12.2013

Die beleidigte Leberwurst, den ungehaltenen Kritiker seiner Kritiker, den in peinigender Offenheit seine Selbsterkenntnis ausstellenden Autor und Wissenschaftler und Menschen, wie er in diesem nunmehr dritten Lebensrückblick Carl Djerassis auftritt, scheint Karl-Markus Gauß dem Autor verzeihen zu wollen. Über die diesbezügliche "buchhalterische Leidenschaft" Djerassis kann Gauß schmunzeln. Faszinierend bis zu Herzen gehend findet er die Lektüre, wenn der Autor die Widersprüche und Schattenseiten seines Lebens mit Energie erkundet, witzig, wenn er an Wien vor allem die Vielfalt an Knödeln lobt, respektabel, wenn er schließlich trotz aller Komplikationen mit seiner österreichischen Heimat Frieden schließt.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet