Bernd Kramer (Hg.)

Leben, Ideen, Kampf

Louise Michel und die Pariser Kommune von 1871
Cover: Leben, Ideen, Kampf
Karin Kramer Verlag, Berlin 2001
ISBN 9783879562633
Taschenbuch, 139 Seiten, 20,35 EUR

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Rundschau, 17.12.2001

Louise Michel, Revolutionärin, Dichterin, Lehrerin, ist lange Zeit in Vergessenheit geraten, obwohl selbst Victor Hugo und Paul Verlain der "ungewöhnlichen Frau" in ihren Gedichten ein Denkmal zu setzen trachteten, schreibt Rezensent Rudolf Walther. Bernd Kramer hat nun ein illustriertes Lesebuch über Michel herausgegeben, das ganz "vortrefflich" über diese Revolutionärin informiert, lobt der Rezensent. Das Leben der Michel, das Walther in seiner Besprechung knapp skizziert, hat einen beeindruckenden Verlauf genommen: 1830 wurde sie als uneheliches Kind geboren, arbeitete als Aushilfslehrerin, setzte sich für behinderte Kinder und die Gleichberechtigung der Frauen ein, war an der Pariser Kommune beteiligt, betätigte sich als Agitatorin und Autorin anarchistischer Schriften, landete dafür im Zuchthaus, ging dann nach London, wo sie 1905 starb. Dem Rezensenten jedenfalls hat ihre Vita schwer imponiert, denn stets habe diese Frau sich mit ihrem "unerbittlich großen Herz", zitiert Walther Victor Hugo, für die Rechte der Armen eingesetzt.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter