Artur Becker

Das Herz von Chopin

Roman
Cover: Das Herz von Chopin
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2006
ISBN 9783455400052
Gebunden, 285 Seiten, 22,00 EUR

Klappentext

Seine neue Heimat, die Bundesrepublik Deutschland, ist für Chopin Synonym für das Gute, das er als eiskalter Engel nach dem Vorbild Alain Delons verteidigen will. Und hier möchte er auch die wahre Liebe finden. Doch in Bremen scheint zunächst alles aus dem Ruder zu laufen. Chopin steigt in den Gebrauchtwagenhandel großen Stils ein und fängt an zu trinken. Seine Existenz gleicht immer mehr dem Leben, das er in Polen hinter sich lassen wollte. Und von Liebe keine Spur - bis ihn eines Morgens ein Anruf aus dem Schlaf reißt ...

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13.10.2006

Dieser Chopin auf Abwegen hat Sabine Berking amüsiert. Artur Beckers lakonische Grenzgänger-Story über deutsch-polnische Dunkelmänner hinterlässt trotz all ihrer Situationskomik allerdings einen etwas schalen Nachgeschmack bei der Rezensentin. Zu oft schon ist sie dem Autor von Bremen nach Bartoszyce und zurück gefolgt. Zu wenig eigenen Kontur erlangen Beckers Bücher in den Augen Berkings. Und die Story, meint sie, kommt trotz aller Ortswechsel nicht vom Fleck.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet