Art Spiegelman

Metamaus

Einblicke in Maus, ein moderner Klassiker
Cover: Metamaus
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2012
ISBN 9783100768063
Gebunden, 299 Seiten, 34,00 EUR

Klappentext

Aus dem Amerikanischen von Andreas Heckmann. Maus von Art Spiegelman wurde über Nacht zu einem modernen Klassiker und revolutionierte die Welt des Comic-Strips. Als erster Comickünstler wurde Spiegelman mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet und löste eine kontroverse und leidenschaftliche Diskussion aus: Darf man KZs in einem Comics darstellen, darf man Juden als Mäuse, Nazis als Katzen zeichnen? In "MetaMaus" lüftet Spiegelman den Vorhang und gewährt detailliert Einblick in seine Kunst: Er gibt die aufwühlenden Gespräche mit seinem Vater wieder, dem Helden des Buches. In den vielen Skizzen und Entwürfen können wir die Entstehung des berühmten Comic-Strips nachverfolgen, der zum Weltbestseller wurde.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 17.10.2012

Fritz Göttler scheint dem Band eine Menge abgewinnen zu können, den Hillary Chute zusammen mit Art Spiegelmann zusammengestellt hat und der die 13 Jahre dokumentiert, die der Autor und Zeichner von "Maus" darauf verwendet hat, seine Familiengeschichte als Comic zu erzählen. Der Band vereint Gespräche, Materialien, Skizzen, Fotos und eine DVD zur Entstehung des Werkes und führt laut Göttler mitten hinein in die Geschichte, wenn der Titel auch Distanz vermuten lässt. Für den Rezensenten eine erschöpfende Lektüre zu einem mächtigen Kunstwerk.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet