Seth

Wimbledon Green

Der größte Comicsammler der Welt
Cover: Wimbledon Green
Edition 52, Wuppertal 2009
ISBN 9783935229616
Gebunden, 128 Seiten, 25,00 EUR

Klappentext

Aus dem amerikanischen Englisch von Kai Wilksen und Uli Pröfrock. Seths Hommage an die nostalgische Welt der Comicfans und begeisterten Comicsammler...

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 16.10.2009

Am Ende bleibt zwar das Rätsel um den größten Comic-Sammler der Welt, Wimbledon Green, bestehen. Rezensent Christian Gasser allerdings ist um eine unterhaltsame bis haarsträubende Schau- und Leseerfahrung reicher. Das Buch des kanadischen Comic-Autors Seth mit seinen locker hingeworfenen "briefmarkenkleinen" Zeichnungen imponiert Gasser durch seine Melancholie und seine unerwartete Komik. Die Geschichte, die Gasser mitunter wie eine Satire über das Comic-Sammlertum erscheint, wartet mit jeder Menge skurriler Exemplare dieser Spezies und ihrer eher unsympathischen Eigenschaften auf. Gasser erkennt darin eine ordentliche Portion Selbstironie. Die "melancholische Grundierung" der Story aber bleibt davon unberührt.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 06.06.2009

Mit viel Empathie und getrieben von innigstem Leserglück bespricht Rezensent Christoph Haas diese ungewöhnliche "Graphic Novel", die ihn in "das Biotop eines fanatischen Comic-Sammlers" geführt hat. Nicht allein die "makellose Retroeleganz" der Zeichnungen, auch die Geschichte dieses manischen Comic-Spezialisten, der Haas zufolge geradezu über seherische Gaben bei der zeitlichen Zuordnung antiker Comic-Ausgaben verfügt, fasziniert ihn sehr. Ungewöhnlich findet der Rezensent auch die "vom Dokumentarfilm übernommene" Kompositionsform der Geschichte aus heterogenstem Material. Auch bescheinigt Haas der gezeichneten Geschichte und ihren karikaturistisch-humoristisch gefärbten Figuren enorme Authentizität.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter