Armin Adam

Despotie der Vernunft?

Hobbes, Rousseau, Kant, Hegel
Karl Alber Verlag, Freiburg - München 1999
ISBN 9783495479698
gebunden, 304 Seiten, 37,84 EUR

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 13.05.2000

Martin Scherer lobt dieses Buch vor allem deswegen, weil hier "in der Entwicklungslinie der Aufklärung ein Erbschaden" rekonstruiert werde. Scherer meint damit die Problematik, sich in einem vernunftorientierten Denken zu verfangen und darüber an der Praxis zu scheitern. Dem Autor ist es - wie Scherer findet - "pointiert" gelungen, die Argumentationsstrategien der von ihm behandelten Philosophen nachzuzeichnen. Lobend hebt der Rezensent hervor, dass Adam sich thematisch sehr beschränkt und nicht den Versuch macht, "eine erneute Verfehlungsgeschichte der Philosophie seit Platon" vorzulegen.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Stichwörter