Zum einzigen Ergebnis weitergeleitet

Andreas Rinke

Das Merkel-Lexikon

Die Kanzlerin von A-Z
Cover: Das Merkel-Lexikon
Westend Verlag, Frankfurt am Main 2016
ISBN 9783866745407
Gebunden, 447 Seiten, 24,80 EUR

Klappentext

Angela Merkel strebt eine vierte Amtszeit an. Nach mehr als zehn Jahren als Bundeskanzlerin wirft "die mächtigste Frau der Welt" (Forbes) immer wieder Fragen auf. Was treibt diese Kanzlerin an und wie sieht sie die Welt und Europa? Welche Auffassung hat sie vom "Dienen", und was bedeutet "Wahlkampf" für sie? Was ist eigentlich "merkeln", was "Merkiavelli"? Anhand von mehr als 340 Stichworten erklärt Andreas Rinke, politischer Chefkorrespondent und "Kanzlerwatcher" der Nachrichtenagentur Reuters, Merkels politisches Handeln und Denken. Dabei erläutert er nicht nur hochpolitische Fragen wie ihr Verhältnis zu Putin und den USA oder die Bedeutung ihrer Reisen nach China. Auch persönlichere Aspekte werden geschildert - etwa die Bedeutung ihrer Blazer, das Einkaufen oder Merkels Beziehung zu Musik, Filmen und Büchern.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 04.03.2017

Rudolf Walther hält das dicke Lexikon des Reuters-Korrespondenten Andreas Rinke für eine Fundgrube zur fairen Beurteilung der Kanzlerin. Dass Merkel sich in der Asylpolitik treu bleibt und auch sonst eine grundsatzfeste Politikerin ist, lernt er aus Rinkes auf schriftlichen Quellen, Auftritten und Hintergrundgesprächen basierendem, nuanciertem Bild der Kanzlerin. Gediegen und verlässlich scheint ihm, was der Autor an Informationen auf 300 Stichworte verteilt. Manches Vorurteil kann der Autor ausräumen, auch wenn die Basis der Selbstzeugnisse dazu führt, dass Merkels Stärken im Buch mehr zur Geltung kommen als ihre Schwächen, meint Walther.